Auftragsdatenverarbeitung

Dienstleister richtig auswählen und korrekt beauftragen

Seminar

„Auftragsdatenverarbeitung erfordert die sorgfältige Auswahl des Auftragnehmers, seine Kontrolle und die Erteilung schriftlicher Weisungen. Die Gefahr von Kontrollverlust und Missbrauch steigt bei Auftragsdatenverarbeitungsketten deutlich.“
Zitat aus dem aktuellen Tätigkeitsbericht der Berliner Aufsichtsbehörde für Datenschutz und Informationsfreiheit

Ein Thema von Bedeutung – sowohl für die Sicherheit Ihrer Daten als auch für die Datenschutz-Aufsichtsbehörden, die bei Unternehmensprüfungen besonders gern ein Auge auf Ihre Auftragsdatenverarbeitungsverträge werfen! Seien Sie gewappnet!

Teilnehmer:  
Geschäftsführer, Verantwortliche für Auftragsvergaben, Auftragsdatendienstleister,
alle Interessierten

Dauer:                         1 Tag

Ihr Nutzen:
Sie schützen Sie sich vor Bußgeldern, Schadensersatzansprüchen und teuren Reputationsmaßnahmen. Sie minimieren das Risiko für folgen-reiche Datenpannen.
Sie erkennen Sicherheitslücken bei Ihren Dienstleistern. Sie wählen künftige Dienstleister mit Bedacht aus. Sie kennen Ihre gesetzlichen Pflichten und wissen, wie Sie diese erfüllen.

Inhalte: 
– Typische Auftragsdatenverhältnisse
– Daten-Pannen
– Technische und organisatorische Maßnahmen
– Verantwortlichkeiten zwischen Auftraggeber und Auftragnehmer
– gesetzliche Vertrags-Inhalte
– Musterverträge für verschiedene Dienstleistungen
– Pflichten des Auftraggebers vor, bei und nach Auftragsvergabe
– Kontrolle der technischen und organisatorischen Maßnahmen
– angemessenes Datenschutz-Niveau
– Auftragsdatenverarbeitung im Konzern
– Abgrenzung Auftragsdatenverarbeitung/Funktionsübertragung
– Praxisübungen, Teamarbeiten

Preise/Veranstaltungsorte/Termine
Preis/Teilnehmer:
400,00 EUR zzgl. MwSt,
inkl. Schulungsunterlagen, Übungsaufgaben, Musterformulare , Teilnahmebestätigung, Getränke, Pausenkaffee, Mittagessen

Ort:
Berlin

Termine:
17.02. und 29.10.2012

PDF-Download:  Seminar Auftragsdatenverarbeitung
Anmelde-Button